Prinz Charles & Alexander van der Bellen

Fashion-Fauxpas

Charles-Visite: VdB verletzt Dresscode

Der Bundespräsident war beim Bankett nicht angemessen gekleidet.

"Black Tie" lautete der Dresscode beim Staatsbankett mit Prinz Charles, dem künftigen König von England. Daran hielten sich auch alle. Bis auf Bundespräsident Alexander van der Bellen. Der kam zwar mit einem Smoking, allerdings mit schwarzer Krawatte.

Dresscode verletzt

Wörtlich übersetzt bedeutet "Black Tie" zwar "schwarze Krawatte", gemeint ist damit aber etwas anderes: Man sollte in festlicher Abendkleidung erscheinen. Die Herren sollten also, so wie Prinz Charles, im Smoking samt Fliege zum Gala-Dinner in der Hofburg kommen. 

Sein Glück, dass er der Gastgeber war. So ersparte VdB es sich, wegen unpassender Kleidung an der Tür abgewiesen zu werden.

Diashow: Prinz Charles: Dinner in der Hofburg