Kehrt Madeleine Schweden den Rücken?

Sie hat ihr Glück gefunden

Kehrt Madeleine Schweden den Rücken?

Prinzessin Madeleine will mit ihrem Freund Chris O’Neill in New York bleiben.

Nachdem Schwedens Prinzessin Madeleine (29) in New York nicht nur beruflich Fuß gefasst, sondern mit dem Investmentbanker Chris O’Neill (36) auch privat ihr Glück gefunden hat, steht der Entschluss fest, nicht in ihre Heimatstadt Stockholm zurückkehren.

Wahlheimat New York
Als Madeleine im April 2010 nach New York abgereist ist, ahnte niemand, dass aus der kurzen Auszeit ein Dauerzustand werden könnte. Da die schöne Prinzessin ihre Beziehung zu Chris O’Neill nicht aufs Spiel setzen will, kommt eine Rückkehr nach Schweden für sie nicht in Frage. Für New York als Wahlheimat spricht auch die Charity Organisation Childhood, der sich Madeleine mit Leib und Seele widmet.

Überredungskünste der Familie bleiben wirkungslos
Dass ihre royalen Eltern Einwände gegen die Liebe zu dem wohlhabenden Geschäftsmann O’Neill erheben könnten, bleibt ob seines sozialen Status' anzuzweifeln. Von den New York-Plänen der schwedischen Beauty ist die königliche Familie allerdings nicht überzeugt. Zahlreiche Überredunsgkünste blieben wirkungslos. Auch die Bitte, ihre schwangere Schwester Victoria (34) zumindest vorübergehend in der Heimat zu vertreten, hat Madeleine nicht erfüllt. Um beim World Child and Youth Forum sowie beim Jahrestreffen der Childhood-Foundation dabei sein zu können, muss Madeleine allerdings für den 17. und 18. November nach Schweden reisen. Zumindest für diesen kurzen Zeitraum hat Schweden seine Madeleine wieder.

Diashow: