Tod ihres Sohnes bleibt rätselhaft

Anna Nicole Smith

Tod ihres Sohnes bleibt rätselhaft

Der Todesfall von Daniel Wayne, Sohn von Ex-"Playboy"-Model Anna Nicole Smith, (38) bleibt rätselhaft. Auch die Autopsie von Star-Pathologe Cyril Wecht lieferte keine neuen Erkenntnisse

Cyril Wecht aus Pittsburgh gilt als Star seiner Zunft. Er obduzierte unter anderem Elvis Presley. Jetzt sollte der Pathologe Licht in einen mysteriösen Todesfall bringen, der derzeit die USA erschüttert. Faniel Wayne, 20, Sohn von Nacktmodel Anna Nicole Smith, war vor knapp 10 Tagen auf den Bahamas gestorben.
Aber woran?
Das kann auch Cyril Wecht nicht sagen.

Weitere Tests
Denn auch die zweite Autopsie der Leiche von Anna Nicole Smiths Sohn hat keine neuen Aufschlüsse über den plötzlichen Tod des 20-Jährigen gebracht, berichteten US-Medien am Montag. Wecht, den das Ex-Playmate extra auf die Bahamas hatte einfliegen lassen, schloss Herzinfarkt, Schlaganfall oder "erblich bedingte Anomalien" aus, wie er vor Journalisten sagte
Er plant jetzt weitere Tests, die jedoch erst in Wochen neue Ergebnisse bringen können. Er habe bereits Proben an verschiedene Labors in den USA geschickt, hieß es. Ein Verbrechen schloss Wecht jedoch aus.

Warum war der Anwalt im Zimmer?
Damit bleibt der Fall rätselhaft. Anfängliche Gerüchte, Daniel Wayne hätte einen massiven Herzinfarkt erlitten, wurden ebenso dementiert wie Spekulationen, dass Antidepressiva im Körper des jungen Mannes gefunden worden seien. Der 20-Jährige war am Sonntag vor einer Woche bei einem Besuch seiner Mutter in einer Privatklinik in Nassau gestorben. Nach Angaben des " Nassau Guardian" soll sich Daniel kurz vor seinem Tod im Krankenzimmer seiner Mutter unkontrolliert erbrochen haben und dann kollabiert sein.
Anna Nicole Smith, die dort am 7. September ein Mädchen zur Welt brachte, habe ihren Sohn tot auf einem Stuhl neben ihrem Krankenbett gefunden und in extremer Panik und Hilflosigkeit Wiederbelebungsversuche gestartet, die jedoch erfolglos blieben.
Eine Quelle beschreibt das Krankenzimmer als " eine totale Sauerei": Überall sollen "Spuren von Blut und Erbrochenem" zu sehen gewesen sein. Mittlerweile ist auch die Identität der dritten Person geklärt, die sich zum Todeszeitpunkt im Zimmer aufgehalten hat: Es handelt sich um Smith Anwalt Howard K. Stern.

Anwalt: "Anna ist am Boden zerstört"
Die Verantwortlichen des Krankenhauses versuchen ebenfalls Klarheit in den Fall zu bringen und veröffentlichten eine genaue Zeitleiste: Um 23 Uhr am Samstagabend soll Daniel in das Zimmer seiner Mutter gegangen sein und dort die ganze Nacht verbracht haben. Sonntagmorgen um 9.38 Uhr habe Anna ihren Sohn dann leblos aufgefunden und in Panik eine Krankenschwester gerufen. " Anna Nicole war so verzweifelt über den Verlust, dass sie sich weigerte, von seiner Seite zu gehen und schließlich ruhig gestellt werden musste" , heißt es in einer Erklärung des Anwaltes Stern. Als sie wieder zu sich kam, habe sie sich an nichts erinnern können.