Balázs Ekker

Dancing Stars

Alle gegen Ekker

Stars kritisieren Balazs - Auf Facebook ein Held. 

Er ist der wahre Star der Show: Gnadenlos-Juror Balazs Ekker. Kein anderer polarisiert mehr – und heute erwartet die TV-Nation (live 20.15 Uhr, ORF eins), dass er nachlegt. Im ÖSTERREICH-Talk freilich versucht der Tanzstar zu kalmieren: „Ich bin einfach nur ehrlich und bewerte immer nur den Tanz und will nie jemanden beleidigen.“ Einlenkender Nachsatz: „Ich verstehe, wenn sich jemand wie Frau Salzer aufregt und mir kontra gibt.“ Die angesprochene Pastorin gibt seit vergangener Woche nach Ekkers-Kritik die große Beleidigte und bringt dadurch vor allem die Facebook-Community gegen sich auf. Zitat: „Man sollte ihr mal erklären, dass sie bei einer Unterhaltungs-Show ist und das sie nicht tanzen kann!“

Im Internet ist der Tango-Weltmeister aus Ungarn der Held: „Weiter so!“ Ebenso begeistert die ORF-Chefs, denn Balazs garantiert Quote.

ÖSTERREICH: Die Promis proben den Aufstand. Werden Sie heute Abend milder sein?
Balázs Ekker:
Nein, denn ich bin nur ehrlich und direkt. Wenn jemand bei Dancing Stars mitmacht, muss ihm klar sein, dass er auch kritisiert wird. Was mir trotzdem wichtig ist: Ich bewerte das Tanzkönnen, ich will niemanden persönlich beleidigen.

ÖSTERREICH: Verstehen Sie trotzdem, dass manche mit Ihrer Kritik nicht ganz happy sind?
Ekker:
Eine negative Kritik zu bekommen ist für keinen lustig. Ich verstehe, wenn sich jemand wie Monika Salzer aufregt und mir kontra gibt. Das ist ok.

ÖSTERREICH: Wie gehen Sie selbst mit Kritik um?
Ekker:
Es kränkt mich schon, dass sich jetzt wieder mal alle auf mich einschießen. Aber ich stehe zu meiner Ehrlichkeit.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages