Hobbit-Haus

"The War of the Rohirrim"

Herr der Ringe: Neuer Film ist bald in den Kinos

Den Weg auf die Leinwand findet ein weiteres Kapitel aus Mittelerde mit dem neuen Film "The War of the Rohirrin". 

In Zusammenarbeit mit New Line, 20 Jahre nach erscheinen des ersten "Herr der Ringe" Teils, hat das Studio Warner Bros. einen neuen Film aus Mittelerde angekündigt. Anders als bei den vergangenen Filmen, soll es sich nun laut dem Branchenportal "Deadline" nicht um einen Real- sondern um einen Animationsfilm handeln. 

Obwohl Jackson selbst mit dem Projekt wenig zu tun habe, soll er seinen Segen zu diesem Projekt gegeben haben. Statt ihm sei nun Philippa Boyens (59) Teil des Projekts. Sie habe unter anderem die Drehbücher für den Erfolgsfilm "Herr der Ringe" und "Der Hobbit" mit Jackson verfasst. Kenji Lamiyama (55) übernimmt die Regie. Er ist mit Animefilmen wie "Ghost in the Shell" oder "Knights of the Zodiac" bekannt geworden.

 

Die Handlung von "The War of the Rohirrim"

Der Name des Filmes gibt schon einiges über die Handlung bekannt. Demnach suggeriert dieser, dass es um das Königreich Rohan handeln. Ort des Geschehens ist die Festung Helms Klamm aus "Herr der Ringe". Der Film spielt in der Vergangenheit, etwa 250 Jahre bevor die blutige Schlacht um Helms Klamm in "Herr der Ringe - Die zwei Türme"(2002) beginnt. Der damalige König "Helm Hammerhand" steht laut "Deadline" in der neuen Geschichte im Fokus.

Über den Starttermin des Filmes ist noch wenig bekannt, jedoch sind die Castings für die Synchronsprecher schon in vollem Gange. Gleichzeitig ist gerade eine "Herr der Ringe" Serie im entstehen. Angekündigt wurde diese für Ende 2021 auf Amazon Prime. Die Serie spielt zeitlich ungefähr 3000 Jahre vor "The War of the Rohirrim".