Uschi Strauss als Kommissarin
Angelika Schnell

Schnell ermittelt

ORF-Serien-Flickwerk zum Wegschalten

Das ORF-Programm ist nur noch Flickwerk, von dem die Seher wegzappen.

Da kenne sich noch einer aus: Plötzlich laufen Wiederholungen von Schnell ermittelt auf dem bewährten Serien-Sendeplatz am Dienstag. Aber der ORF strahlt zur besten Sendzeit um 21.05 Uhr keine neuen Folgen aus, auch nicht die Wiederholung einer gesamten Staffel. Nein, den Serien-Fans werden drei Episoden-Wiederholungen aus der dritten Staffel vorgesetzt.

Lückenfüller. Weil dem ORF zwischen dem Ende von Braunschlag und der für 11. Dezember angesetzten Premiere des Schnell ermittelt-Films (90 Minuten lang) das Programm ausgegangen ist, wurden rasch diese drei Schnell ermittelt-Folgen ins Programm gerückt. Das kommt selbst bei den treuesten Fans der Krimi-Serie nicht gut an. Die Seher sind verwirrt. Noch dazu, weil die drei Folgen eine gewisse Vorkenntnis zu Schnell ermittelt verlangen.

Das ORF-Programm ist nur noch Flickwerk, von dem die Seher wegzappen.