Er stürzte 100 Meter vom Ballon

Kitzbühel

Er stürzte 100 Meter vom Ballon

Zum Trauergottesdienst in St. Johann werden hunderte Gäste erwartet.

Die Trauer um Johann B. (66) in St. Johann ist groß. Der fit gebliebene Pensionist hinterlässt eine erwachsene Tochter und seine Ehefrau Irene. Am kommenden Dienstag findet in der Pfarrkirche St. Johann der Trauergottesdienst mit anschließender Verabschiedung statt. Zu dem Begräbnis werden viele Leute erwartet, der 66-Jährige war ein beliebter Mann.

Wie berichtet, kam Johann, den seine Lieben und Freunde Hans nannten, bei einem Ballon-Drama am Donnerstag in Oberndorf ums Leben. Der Pensionist war nach der Landung eines Ballons Passagieren behilflich, aus dem Korb zu steigen und diesen zu fixieren.

Er dürfte Seile im Schreck nicht ausgelassen haben
Durch eine gewaltige Windböe wurde der Ballon aber unerwarteterweise wieder in die Luft gerissen.

An Bord die Pilotin und ein Passagier. Hans versuchte, den Ballon an einem Seil zu halten und doch rasant selbst mit auf. Vermutlich vor lauter Schreck ließ er das Seil nicht aus war plötzlich in 100 Metern Höhe. Dann verließen ihn die Kräfte, er stürzte in die Tiefe. Durch den wuchtigen Aufprall war er sofort tot. Jede Hilfe kam zu spät.

(lam)

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten