Wiener Schnitzel

Niederösterreich

Schnitzel-Lockdown muss nicht sein

Für das Sonntagsschnitzel soll es auch derzeit keine Einschränkungen geben. 

Faire Preise. Der seit 22. November geltende bundesweite Lockdown trifft auch die Gastronomie wieder hart und so bleibt vielen Landsleuten vorerst das Schnitzel im heimischen Wirtshaus verwehrt. Der Zeitpunkt könnte besonders für die niederösterreichischen Schweinebauern nicht ungelegener kommen. Die Pandemie kappt nicht nur temporär den Absatz in Restaurants, die Bauern kämpfen derzeit auch mit Niedrigstpreisen für ihre hochwertigen Produkte. Gerade einmal 1,35 Euro erhalten sie für einen Kilogramm Schnitzel- oder Kotelettfleisch. Das sind um 20 Prozent weniger als noch im Sommer – und das bei gleichzeitig steigenden Lebensmittelpreisen für die Konsumenten.

Angespannte Situation für heimische Bauern

Initiative. Auch auf europäischer Ebene wird bereits an Gegenmaßnahmen gearbeitet. EU-Abgeordneter Alex Bernhuber weiß um die Dramatik Bescheid: „Niedrige Produktpreise bedeuten fallende Bauern-Einkommen. So gefährden wir langfristig unsere Versorgungssicherheit.“ Bernhuber sowie NÖ- Bauernbund-Direktor Paul Nemecek lassen derzeit nichts unversucht, um die heimischen Bauern im Kampf gegen niedrige Preise zu unterstützen. Gemeinsam mit den niederösterreichischen Bäuerinnen haben die beiden Bauernvertreter eine köstlich-kulinarische Alternative gegen den Schnitzel-Lockdown auf die Beine gestellt. „Niemand soll auf des Österreichers liebstes Gericht oder seine persönliche Leibspeise verzichten müssen“, so Nemecek. Auf der neuen Internetseite www.schnitzel-rezepte.at finden Hobbyköche und alle, die es noch werden möchten, die besten 35 Schnitzelrezepte zum Selberkochen – vom klassischen Wiener Schnitzel über Schweinsschnitzel im Erdäpfelmantel bis hin zum herzhaften Cordon Bleu. Der Kauf von heimischem Schweinefleisch zu fairen Preisen ­sichert nicht nur den Fortbestand der bäuerlichen Betriebe, sondern auch das Sonntagsschnitzel in herausfordernden Zeiten. 

© Gabriele Moser
Paul Nemecek  Alexander Bernhuber mit Schnitzel

Paul Nemecek Alexander Bernhuber mit Schnitzel.

× Paul Nemecek  Alexander Bernhuber mit Schnitzel



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten