tunnel

Salzburg

Bauarbeiter im Tauerntunnel von Betonblock erschlagen

Artikel teilen

Bei einem Arbeitsunfall in der zweiten Röhre des Tauerntunnels in Salzburg ist am Mittwoch ein Bauarbeiter aus Kärnten ums Leben gekommen.

An der Decke des gerade im Bau befindlichen Tunnels hatte sich ein etwa 50 mal 50 Zentimeter großes und 20 Zentimeter starkes Betonstück gelöst. Dieses fiel genau auf den Kopf des darunter befindlichen 50-jährigen Arbeiters, teilte ein Sprecher des ÖAMTC mit.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr. Der Rettungshubschrauber "Alpin Heli 6" aus Zell am See wurde angefordert. Der Notarzt und Helfer versuchten noch verzweifelt, den Kärntner zu reanimieren, dieser starb aber noch an der Unfallstelle. Der Arbeiter hatte vorschriftsmäßig einen Helm getragen, die Wucht des herabfallenden Stückes war aber zu heftig.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo