Gassi

Ab Juli müssen Hundehalter Sachkundekurs besuchen

Wiener Hundebesitzer müssen jetzt die Schulbank drücken

Wer einen Hund halten will, muss für 40 Euro einen Vorbereitungskurs besuchen.

Wien. Die für Tierschutz zuständige Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) sorgt erneut für Unruhe unter Wiens Hundehaltern. Denn potenzielle Besitzer müssen ab Juli einen mindestens vier­stündigen Kurs besuchen, in dem Grundkenntnisse über die Anschaffung, Haltung, Pflege und Erziehung der Tiere sowie auch rechtliche Bestimmungen vermittelt werden. Die Kursgebühr beträgt 40 Eu­ro. Was für die einen unverständlich ist, ist für Sima „eine notwenige Vorbereitung“ für das, was auf Hunde­halter zukommt. Eine Prüfung am Ende des Kurses werde es nicht geben, beruhigt Sima.

Ausnahme. Von der Regel ausgenommen sind Hundebesitzer, die in den zwei Jahren zuvor bereits einen Hund gehalten haben. Die Maßnahme soll in einem Jahr evaluiert werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten