Angina: 
Kanzler sagt TV-Talk ab

Kein ORF-Sommergespräch

Angina: 
Kanzler sagt TV-Talk ab

Eine Erkrankung zwingt den Kanzler dazu, den ORF-Sommertalk ausfallen zu lassen.

Angina macht auch vor einem Regierungschef nicht halt. Wie ÖSTERREICH bereits am Sonntag berichtete , muss Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) mit Fieber das Bett hüten – und damit wichtige Termine ausfallen lassen. Im ÖSTERREICH-Sonntagsinterview hatte Faymann seine Krankheit noch heruntergespielt und erklärt, er hätte „eigentlich keine Zeit, krank zu sein“, und dass ihn seine Tochter mit „Husten und Fieber“ angesteckt hatte.

Jetzt muss er sich doch die Zeit nehmen, sich auszukurieren. Die Angina-Entzündung zwingt Faymann ins Bett, er braucht mehrere Tage Schonung.

Als Folge muss heute Abend das ORF-Sommergespräch mit Peter Resetarits abgesagt werden.

Der Termin wird um genau eine Woche verschoben und am 22. September (21.05 Uhr, ORF 2) nachgeholt. Heute gibt es stattdessen eine Folge von Thema.

Kanzler fehlt auch noch beim Ministerrat
Auch beim morgigen Ministerrat wird der Bundeskanzler sich entschuldigen lassen, kündigte seine Sprecherin am Sonntag an.

Treffen
Bis Donnerstag will Faymann wieder gesund sein. Da ist sein Besuch bei der neuen EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini in Rom geplant, um mit ihr Faymanns Vermittlungsmission in der Ukraine abzuklären, die er im Anschluss daran antreten will.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten