Hauser Biathlon-Weltcup

Biathlon-Weltcup-Finale

Hauser nimmt zweite Kristallkugel ins Visier

Am Freitag startet das Biathlon-Weltcupfinale in Östersund - die Tirolerin Lisa Hauser kann sich die zweite kleine Kristallkugel der Saison holen.

Die Massenstart-Weltmeisterin aus Tirol will auch in der Disziplinenwertung im Weltcup zuschlagen. Derzeit liegt Hauser zehn Punkte hinter ihrer Konkurentin Julia Simon. Doch ehe am Sonntag (13 Uhr, live ORF) ihre Spezialdisziplin ansteht möchte sich die 27-Jährige im Sprint (Freitag, 12.30 Uhr) und der Verfolgung (Samstag, 12.15 Uhr) für den heißen Kugelkampf einschießen. Gelingt am Sonntag der Kugel-Coup, wäre das bereits der zweite Sieg in der Disziplinenwertung 2021. Bei der Weltmeisterschaft in Pokljuka fixierte sie schon den Titel im Einzel.

Gesamtweltcup heuer außer Reichweite

Im Gesamtweltcup liegt Hauser derzeit auf Platz 6, mit drei guten Rennen zum Saisonabschluss könnte sie sich sogar noch um zwei Ränge verbessern, nach hinten ist sie nahezu uneinholbar. Auch wenn Weltcupdominatorin Tiril Eckhoff in die große Kugel sicher hat ist es Hausers mit Abstand beste Saison. Das bisher beste Ergebnis im Gesamtweltcup war der 15. Endrang (2016 und 2017).