Caps gewannen "Titelrevanche" gegen KAC

Eishockey

Caps gewannen "Titelrevanche" gegen KAC

Zum Liga-Start: Klarer 4:1-Heimsieg der Wiener: Linz schlug Graz 2:0.

Die Vienna Capitals haben zum Start der Erste Bank Eishockey-Liga 2013/14 einen klaren 4:1 (1:0,2:0,1:1)-Erfolg über Meister KAC gefeiert. Dem Vizemeister aus Wien gelang damit gegen die ersatzgeschwächten Kärntner gleich beim Saisonauftakt eine gelungene "Revanche" für die im Frühjahr verlorene Finalserie.

Entscheidend war in Wien das Mitteldrittel. Da fassten die Klagenfurter gleich 12 ihrer insgesamt 16 Strafminuten aus, darunter ein 2 plus 2 für Thomas Pöck wegen hohem Stock. Nach einem haltbaren Schlenzer zur 2:0-Führung waren die Hausherren bis zum 3:1 überlegen. Erst als Mike Ouellette eine Spieldauer-Disziplinarstrafe erhielt, kamen die Gäste wieder etwas auf.

EHC Black Wings Linz - Graz 99ers
Ex-Meister Black Wings Linz musste hart kämpfen, um den 2:0-Sieg gegen Graz unter Dach und Fach zu bringen. Die als Mitfavorit gehandelten Grazer hatten anfangs sogar die besseren Chancen und scheiterten im Mitteldrittel mehrfach an Goalie Lorenz Hirn und dreimal an der Stange. Die Gastgeber fanden ebenfalls mehrere tolle Chancen vor, die Treffer fielen durch Matthias Iberer (42.) und Patrick Leahy (60./ins leere Tor) aber erst im Schlussdrittel.

Beide Teams waren in der Vorbereitung ungeschlagen geblieben, zum Meisterschaftsauftakt setzte sich für die Steirer die Negativ-Bilanz in den Duellen aus der vergangenen Saison fort. Da hatten sie alle sechs Matches gegen das Team von Coach Rob Daum verloren.

Innsbrucker Haie - HCB Südtirol
Die Innsbrucker Haie mussten im "Tiroler Derby" gegen den HCB Südtirol eine bittere 1:6-Niederlage hinnehmen. Zwei Drittel lang hielten die Gastgeber gut mit (1:2) - Patrick Mössmer gelang das 1:1 (30.) - doch der Schlussabschnitt gehörte eindeutig dem Liga-Neuling aus Italien. Obwohl die Bozener nur drei Testspiele bestritten hatten und noch nicht komplett antraten (einige Legionäre warten noch auf ihre Visa), gelang ihnen früh das 3:1 (42.) und im Finish feierten sie dank eines Doppelschlags (56.) einen klaren Erfolg. Die Bozener empfangen am Dienstag als Tabellenführer den Ex-Meister Red Bull Salzburg, der sein erstes Match bestreitet.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×