Rotter, Trattnig fallen für WM aus

Eishockey-WM

Rotter, Trattnig fallen für WM aus

Setzinger und Raffl neue im Teamkader. Vanek-Teilnahme noch offen.

Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der A-WM vom 3. bis 19. Mai in Helsinki und Stockholm auf Verteidiger Matthias Trattnig (Red Bull Salzburg) und Stürmer Rafael Rotter (Vienna Capitals) verzichten. Trattnig hat sich von seiner im Liga-Halbfinale erlittenen Knie-Verletzung nicht erholt, Rotter hat sich im Training der ÖEHV-Auswahl eine Leistenverletzung zugezogen und muss ebenfalls passen.

Damit ist die Liste der verletzungsbedingten Ausfälle auf fünf Stammspieler angewachsen. NHL-Stürmer Andreas Nödl von den Carolina Hurricanes fehlt wegen eines Kreuzbandrisses, Stürmer Thomas Raffl (Red Bull Salzburg) hat sich einen Lungenriss zugezogen und Verteidiger Stefan Ulmer vom Schweizer Erstligisten Lugano laboriert an einer Knieverletzung.

Setzinger feiert Comeback
Dafür hat Teamchef Manny Viveiros für das Trainingslager ab Dienstag in Wien und das Länderspiel am Freitag (18.00 Uhr/live ORF Sport +) in Wien gegen Slowenien zwei neue Stürmer zur Verfügung. Im 26-Mann-Kader, den Viveiros am Montag bekannt gab, sind Oliver Setzinger vom Schweizer A-Liga-Aufsteiger Lausanne und Michael Raffl vom schwedischen Elitserien-Aufsteiger Leksands dabei. Setzinger ist nach seinem im Dezember erlittenen Kreuzbandriss früher als erwartet fit geworden und hat in der vergangenen Woche sein Comeback gegeben. Michael Raffl hat seine Lungenentzündung überstanden.

P. Lakos und Kaspitz aussortiert
Gegenüber der vergangenen Woche sind Verteidiger Philippe Lakos und die Stürmer Roland Kaspitz sowie Markus Schlacher nicht mehr dabei, die die Kaderreduktion nicht überstanden haben. Erfreulich ist, dass die Spieler, die in der vergangenen Woche an einem Magen-Darm-Virus erkrankt waren, wieder bei Kräften sind. "Die Spieler konnten sich am Wochenende von ihrer Erkrankung erholen und sind jetzt wieder fit. Die Gesundheit ist für die nächsten Wochen besonders wichtig, da wir bei der Weltmeisterschaft in zehn Tagen sieben Spiele absolvieren werden", meint Viveiros.

Vanek-Teilnahme noch offen
Nächste Woche erhält der Teamchef für die WM-Generalprobe am 30. April (19.30 Uhr) in Kopenhagen gegen Dänemark noch Verstärkung durch Verteidiger Thomas Pöck, der für die Lake Erie Monsters in der AHL gespielt hat. Ob Thomas Vanek das Team bei der WM verstärkt, ist noch offen.

Vorläufiger WM-Kader
Tor: Bernhard Starkbaum (MODO Örnsköldsvik/SWE), Rene Swette (KAC), Fabian Weinhandl (Vienna Capitals)

Verteidigung: Mario Altmann (VSV), Florian Iberer (KAC), Sven Klimbacher (Vienna Capitals), Andre Lakos (Vienna Capitals), Robert Lukas (Linz), Johannes Reichel (KAC), Martin Schumnig (KAC), Gerhard Unterluggauer (VSV)

Angriff: Gregor Baumgartner (Linz), Manuel Geier (KAC), Raphael Herburger (KAC), Thomas Hundertpfund (KAC), Matthias Iberer (Graz 99ers), Thomas Koch (KAC), Andreas Kristler (Salzburg), Manuel Latusa (Salzburg), Daniel Oberkofler (Linz), Markus Peintner (VSV), Michael Raffl (Leksands IF/SWE), Michael Schiechl (Vienna Capitals), David Schuller (KAC), Oliver Setzinger (Lausanne/SUI), Daniel Welser (Salzburg)

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×