2:1 - Bayer schockt Bayern

Deutschland

2:1 - Bayer schockt Bayern

Erste Liga-Pleite für Bayern, Alaba spielte durch.

Der Siegeszug der Bayern ist vorbei! Nach acht Erfolgen in Serie (Startrekord) musste sich der Rekordmeister gestern Leverkusen mit 1:2 geschlagen geben. Und das zu Hause! Für die Bayern war es die erste Heimniederlage seit November 2011.

Alaba-Comeback zuerst im Mittelfeld, dann in Abwehr
ÖFB-Juwel David Alaba feierte sein Comeback in der Startelf, spielte links im Mittelfeld. Dort, wo normalerweise sein Kumpel Ribéry zaubert. Der Franzose fehlte jedoch verletzungsbedingt. Alaba konnte jedoch das 0:1 durch Kießling auch nicht verhindern (42.). Schürrle hatte den Assist gegeben. Die Pausenführung für die Gäste war aber schmeichelhaft, war das Tor doch die einzig ernsthafte Chance. Die Bayern zwar bemüht, aber nicht zielstrebig genug.

Mandzukic gelingt der heiß ersehnte Ausgleich zum 1:1
Nach Seitenwechsel rückte Alaba zurück in die Viererkette, ersetzte dort Badstuber. Und die Bayern drückten auf den Ausgleich. Aber der wollte nicht gelingen. Die Leverkusener brachten immer noch ein Bein dazwischen. Und Goalie Leno hielt alles, was doch auf sein Tor kam.

Bis zur 77. Minute. Joker Pizarro findet Sturmpartner Mandzukic -und der Kroate köpft aus sechs Metern ein -1:1 (77.).

Pech: Boateng entscheidet Partie mit einem Eigentor
Der Ausgleich verdient. Aber die Bayern wollten jetzt mehr! Und sie trafen auch noch einmal -allerdings ins eigene Tor! Ein völlig misslungener Sam-Kopfball springt Boateng ins Gesicht, und von dort ins eigene Tor. Goalie Neuer hatte keine Chance. Bayern warf noch einmal alles nach vorne, doch es blieb beim 2:1 für die Gäste. Kleiner Trost für die Münchner: Sie bleiben trotzdem souverän an der Spitze.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×