foul haft screen

Holland

6 Monate Haft wegen Brutalo-Fouls

Oberster Gerichtshof in Holland bestätigt halbjährige Haftstrafe gegen Fußballer.

Das Foul ereignete sich bereits vor vier Jahren beim Spiel zwischen Sparta Rotterdam und den Go Ahead Eagles. In der 82. Minute säbelte Sparta-Spieler Rachid Bouaouzan den gegnerischen Spieler Niels Kokmeijer brutalst nieder. Die Karriere Kokmeijers war damit beendet. Erst im letzten November bekam der Spieler von Sparta Rotterdam ein Schmerzensgeld von 100.000 Euro überwiesen.

Bereits kurz nach dem Foul war Bouaouzan zu einer Gefängnisstrafe von einem halben Jahr verurteilt worden. Der inzwischen beim Scharner-Klub Wigan engagierte Holländer erhob Einspruch und brachte das Urteil bis vor den Obersten Gerichtshof. Dort erging nun das endgültige Urteil - eine Bestätigung des ursprünglichen Urteils.