Ajax

CL-Quali

Ajax-Hooligans randalierten vor Rapid-Hit

Artikel teilen

Bei den Auseinandersetzungen wurden zwei Polizisten verletzt.

Beim Champions-League-Qualifikationsspiel zwischen Rapid Wien und Ajax Amsterdam in Wien (2:2 ) ist es am Mittwochabend zu zehn Festnahmen gekommen. Holländische Fans hätten beim Einlass in den Gästesektor des Ernst-Happel-Stadions versucht, die Sperrkette zu durchbrechen und Polizisten attackiert, teilte die Polizei mit.

Nachlesen: 2:0 - Salzburg schießt Malmö ab

Dabei sei es zu Auseinandersetzungen gekommen, bei denen zwei Polizisten verletzt wurden, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Insgesamt zehn Fans von Ajax Amsterdam wurden festgenommen. Während und nach dem Spiel war die Situation ruhig. Insgesamt waren rund 850 Fans aus den Niederlanden zu dem Match nach Wien angereist.

Die besten Bilder zu Rapid gegen Ajax

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo