Alaba hält uns im Rennen

Krankls Kommentar

Alaba hält uns im Rennen

Hans Krankl über das WM-Quali-Match gegen Irland.

Das gestrige Spiel unseres Nationalteams gegen die Iren war das erwartet zähe Match. Man konnte beiden Teams anmerken, dass es um sehr, sehr viel ging. Nach dem Sieg der Schweden in Kasachstan war klar: Der Verlierer der Abend-Partie wäre raus aus dem Kampf um den begehrten zweiten Tabellenplatz.

Sieg der Schweden sorgte für Druck
Die Iren standen erwartet tief und kompakt. Unser Team wurde vor dem Seitenwechsel eigentlich nur durch die Weitschüsse von David Alaba gefährlich. Die Gäste hingegen deuteten an, dass sie bei Kontern immer für ein Tor gut waren.

Alaba hielt uns mit dem Tor im Rennen
Der zweite Abschnitt musste eigentlich zwangsläufig die Entscheidung bringen. Denn ein Remis war für beide Seiten viel zu wenig. Und am Ende wurde der große Aufwand unseres Teams belohnt. Nach vielen vergebenen Großchancen hielt uns David Alaba im Rennen. Danke!