Wie geht es mit Alaba weiter?

fussball

Wie geht es mit Alaba weiter?

Artikel teilen

Holen die Bayern unseren Neo-Teamstar zurück? Oder doch noch ein Jahr bei 1899?

David Alaba (18) hängt in der Luft. Dabei befindet sich unser jüngster Teamspieler aller Zeiten am Höhepunkt seiner noch jungen Karriere: Vertrag bei den Bayern bis 2015 verlängert, dazu die bärenstarken Auftritte im Nationalteam gegen Deutschland und Lettland.

Nur: Alaba hat noch keinen blassen Schimmer, wo er nächste Saison überhaupt spielen wird!

Derzeit hält sich der Ex-Austrianer in Wien fit und trainiert nach den Plänen von Hoffenheim, wohin er im letzten halben Jahr ausgeliehen war. Alaba in der "Bild": "Im Moment trainiere ich nach den Plänen von Hoffenheim. Das kann ja nicht schaden. Der von Bayern wäre wahrscheinlich nicht groß anders, aber von Bayern habe ich keinen Plan."

Heynckes muss Team erst kennen lernen
Das Problem mit den Bayern: Durch den Trainerwechsel ist in München alles anders, alles neu. Und Neo-Coach Jupp Heynckes muss sich erst ein Bild von seinem neuen Team machen. Erst dann soll entschieden werden, ob Alaba noch eine Saison bei Hoffenheim Spielpraxis sammeln kann, oder wieder im Star besetzten Kader der Bayern landet. Alaba hofft auf ein weiteres Jahr in Hoffenheim: "Ich glaube, dass ich mich als junger Spieler dort entwickeln könnte." Zugleich will der 18-Jährige aber auch den Kampf um einen Platz bei den Bayern aufnehmen: "Wenn mich die Bayern behalten wollen, wäre es natürlich eine riesige Ehre."

Viel hängt von Vidal ab
Ein Mitgrund für das Zögern der Bayern ist aber auch die schleppende Verpflichtung des Leverkusen-Spielers Aruturo Vidal. Sollte dieser Transfer ins Wasser fallen, würden die Bayern Alaba wohl nicht mehr verleihen.

In Hoffenheim hofft man jedenfalls darauf, ein weiteres Jahr in den Genuss der spielerischen Vorzüge Alabas zu kommen. 1899-Manager Tanner: "Wir werden alles daran setzen, David noch für ein Jahr hierzubehalten", dabei ist Tanner verhalten optimistisch.

OE24 Logo