Arnautovic startet Kleinkrieg mit "Bild"

Freches Posting auf Facebook

Arnautovic startet Kleinkrieg mit "Bild"

Arnautovic antwortet auf BILD-"Brief", legt sich mit Boulevard-Blatt an.

Marko Arnautovic und die BILD-Zeitung - selbst nach dem Transfer zu Stoke City scheint diese "Liebesgeschichte" noch lange nicht zu Ende zu sein. Dienstag widmete das deutsche Boulevard-Blatt dem 24-jährigen Wiener einen offenen Abschiedsbrief , in dem seine sportliche Leistung bemängelt, dafür sein "Engagement" bei außersportlichen Aktivitäten gelobt wurde. "Wenn unser Schreibblock leer war, gab es immer noch dich. Du hast uns mehr bunte Geschichten beschert, als jeder andere Werder-Spieler vor dir."

Einen Tag danach antwortete Arnautovic nun via Facebook - nicht untergriffig, aber durchaus pointiert. Zuerst verspricht "MA7", dass man gegen Deutschland alles geben werde, dann der Giftpfeil Richtung deutscher Medien: "Während der WM-Quali-Spiele schreibe ich noch auf deutsch, sonst versteht die BILD nicht was ich schreibe und ihr Schreibblock bleibt dann ja bekanntlich leer... ;-))"

© oe24

Wir sind schon auf die Antwort der BILD gespannt...

Diashow: Diashow: Die stärksten Bilder von Marko Arnautovic

Diashow: Die stärksten Bilder von Marko Arnautovic

×