Austria beurlaubt Trainer Nenad Bjelica

Gager übernimmt

Austria beurlaubt Trainer Nenad Bjelica

Knalleffekt bei der Wiener Austria: Trainer Nenad Bjelica muss gehen!

Nach der Derby-Niederlage und dem enttäuschenden 1:1-Heimunentschieden gegen Wiener Neustadt reagierte nun der Vorstand der Wiener Violetten und beurlaubte Trainer Nenad Bjelica mit sofortiger Wirkung.

Als Nachfolger wird der bisherige Amateure-Coach Herbert Gager die Kampfmannschaft interimistisch bis Saisonende übernehmen. 

Parits: "Wir mussten reagieren"
Bis weit nach Mitternacht hätten die AG-Vorstände Thomas Parits (Sport) und Markus Kraetschmer (Finanzen) die Situation analysiert, hieß es in einer Aussendung des Klubs. Parits: „Wir mussten reagieren, wollen aber dem Trainer nicht alleine die Schuld geben. Wir haben in der Winterpause mit neuen Spielern und einigen Maßnahmen vieles versucht, leider hat es nicht geklappt. Ich erwarte mir jetzt aber auch eine kräftige Reaktion der Mannschaft und bin der festen Meinung, dass wir unser Saisonziel (Europacuplatz, Anm.) noch erreichen können. “

Bjelica: "Manchmal ist zwei plus zwei eben nicht vier"
Ex-Trainer Bjelica respektiere die Entscheidung der Klubführung, wie er sagte. "Es geht nicht darum, ob das nachvollziehbar ist. Ich habe intern schon meine Analyse gegeben, darüber möchte ich öffentlich nicht sprechen. Manchmal ist zwei plus zwei eben nicht vier." Die Zeit bei der Austria sei eine tolle Erfahrung gewesen: "Ich bin heute ein viel besserer Trainer als vor acht Monaten, die haben mich sehr stark gemacht. Ich habe geholfen, die Austria weltweit bekannter zu machen. Das ist nur in Österreich ein bisschen unterschätzt worden."

Die Austria hat in den vergangenen fünf Ligaspielen nicht gewonnen und ist in der Tabelle auf Rang fünf abgerutscht. Bjelica war im Sommer dem zum 1. FC Köln abgewanderten Meistermacher Peter Stöger nachgefolgt. Davor betreute der Kroate den Ligakonkurrenten WAC. Auch sein Assistent Rene Poms wurde beurlaubt. Gager war zuletzt mit dem Austria-Nachwuchs in der UEFA Youth League erfolgreich.