Austria: Sieben Abgänge sind fix

Nach Pleiten-Saison

Austria: Sieben Abgänge sind fix

Ein Jahr nach dem Titel zerfällt das Meister-Team.

Rogulj, Rotpuller, Dilaver, Jun, Kardum, Stankovic und Pascal Grünwald sind schon weg. Suttner (Thema bei Augsburg, Wolfsburg), Lindner (Basel), Hosiner (HSV), Ortlechner (Ried, Altach), Kienast (WAC) und Horvath (Schalke) könnten den Klub noch im Sommer verlassen. Ein Aderlass, den es bei den Violetten in diesem Ausmaß noch nie zuvor gegeben hat - und das nur ein Jahr nach dem Gewinn der Meisterschaft unter Peter Stöger!

"Trainer muss sagen, mit wem er plant"
Doch die blamable letzte Saison inklusive Verfehlung aller Ziele zwingt die Verantwortlichen zum Handeln. "Klar gibt es da Rotation im Kader", sagt Sportboss Thomas Parits, der ganz offen zugibt, dass es jetzt vor allem in der Verteidigung Probleme gibt. "Da werden wir zwei holen müssen", verkündet er. Mögliche Kandidaten: Admira-Kapitän Windbichler sowie Ex-Veilchen Madl von Sturm.


Hosiner und Lindner (beide Vertrag bis Sommer 2015) will er hingegen neue Angebote machen. "Mit einer Ausstiegsklausel, damit beide Seiten Sicherheit haben." Die übrige Kaderplanung macht Parits vom neuen Trainer abhängig. "Der muss mir dann sagen, ob er zum Beispiel mit Okotie plant oder nicht."

Heißt: Die Zeit drängt. Trainingsstart ist immerhin schon am 10. Juni, da sollte der Kader zum Größten Teil stehen. Keine leichte Aufgabe bei diesem Neustart!

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×