Bayern-Juwel Alaba soll uns retten

Nach 10 Ausfällen

Bayern-Juwel Alaba soll uns retten

Für David Alaba ist die Nationalmannschaft eine Herzensangelegenheit!

Riesenrummel um Alaba gestern bei der Pressekonferenz im Hotel Krumers Post in Seefeld. Er strahlt: "Ich bin gern beim Team, möchte mithelfen, etwas weiterzubringen." Er verrät: "Ich schaue nach vorne. Die Finalpleite in der Champions League gegen Chelsea ist abgehakt, auch wenn's wehtut." Und: "Ich gehe nicht zu Barcelona oder Manchester United."

Unser Juwel bringt Glanz in die Nationalelf. Alaba soll Österreich gegen die Ukraine und Rumänien zum Sieg führen. Zehn Mann fehlen -so ist der fast zweiwöchige Lehrgang wertlos. Teamchef Koller sprüht vor Elan, macht gute Miene zum bösen Spiel. Zu ÖSTERREICH sagt er: "Als Trainer muss man flexibel sein, das Beste aus jeder Situation rausholen - wir haben einen großen Kader, jetzt bekommen eben andere Spieler ihre Chance, sich zu beweisen."

Nach Jantscher, Ulmer, Maierhofer, Schiemer, Trimmel, Säumel, Harnik, Fuchs und Pogatetz reiste gestern auch Leitgeb ab.

Doch selbst für Alaba, der ein intensives Jahr bei den Bayern hatte, war es Ehrensache zu kommen.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×