Bayern schlägt Stuttgart 4:1

Meisterlich

Bayern schlägt Stuttgart 4:1

Dem FC Bayern München winkt die Meisterschale. Nach dem 4:1 gegen Stuttgart steht die Star-Elf vor dem 21. nationalen Titel.

Dem FC Bayern München ist am Sonntagnachmittag das gefühlte Meisterstück gelungen. Die Hitzfeld-Elf bezwang vor 69.000 Zuschauern in der Allianz Arena den entthronten Titelverteidiger VfB Stuttgart mit 4:1 (1:1). Vier Runden vor Schluss sind die Chancen der ersten Verfolger aus Bremen und Schalke auf den Titel damit nur noch theoretischer Natur. Der Rekordchampion aus München müsste wegen der klar besseren Tordifferenz alle vier noch ausständigen Spiele hoch verlieren und eines der beiden Teams ebenso viele Kantersiege feiern.

Luca Toni
Luca Toni (8.), Mark van Bommel (55.) und Franck Ribery (75., 76.) sorgten im Duell der besten Rückrundenteams für den Erfolg des DFB-Pokalsiegers. Antonio da Silva (19.) hatte mit einem abgefälschten Schuss zwischenzeitlich den Ausgleich erzielt. Am kommenden Wochenende reicht den Bayern in Wolfsburg ein Punkt, um den 21. Meistertitel aus eigener Kraft vorzeitig zu fixieren. "Natürlich kann uns praktisch nichts mehr passieren, außer die Meisterschaft wird eingestellt", erklärte Bayern-Coach Hitzfeld.

Im zweiten Sonntag-Spiel musste sich Bayer Leverkusen vor heimischer Kulisse mit einem 2:2 (1:2) gegen den VfL Wolfsburg begnügen. Dennoch gelang der Werkself damit der Sprung auf den vierten Rang, der zum Start im UEFA-Cup berechtigt.