senekowtisch

Steckbrief

Das war Helmut Senekowitsch

Hier finden Sie einen kurzen Steckbrief zum verstorbenen Helmut Senekowitsch.

Geboren: 22. Oktober 1933 in Graz

Familie: 48 Jahre verheiratet mit seiner Frau Erika, 3 Kinder

Spitzname: Zeki

Stationen als Spieler (Karriere bis 1971): Hertha Graz, AAC Gemeinde, Grazer SC, Sturm Graz, Vienna, Betis Sevilla, Wacker Innsbruck

Titel: Meister 1971, Cupsieger 1970 (jeweils mit Innsbruck)

Länderspiele für Österreich: 18 (5 Tore)

WM-Teilnahme: 1958 in Schweden

Stationen als Trainer: GAK, VÖEST Linz, Admira Wacker, ÖFB, Guadalajara (MEX), Atletic Bilbao, Panathinaikos Athen, Olympiakos Piräus, Eintracht Frankfurt, GAK, AEK Athen, Guadalajara, Cadiz, Panionios Athen, Omonia (CYP), LASK, FAC, Vienna

Titel: Meister 1974 mit VÖEST Linz, Griechischer Cupsieger 1984 (mit AEK), Zypriotischer Cupsieger 1990 (Omonia)

ÖFB-Teamchef von 1. März 1976 bis 30. Juni 1978:

Bilanz: 26 Länderspiele - 14 Siege, 4 Remis, 8 Niederlagen
Siebenter Platz bei der WM-Endrunde 1978 in Argentinien
(3:2-Sieg über Deutschland in Cordoba)