Erstes Prödl-Saisontor bei 3:1 in Mainz

Deutsche Bundesliga

Erstes Prödl-Saisontor bei 3:1 in Mainz

Baumgartlinger und Ivanschitz kassierten mit Mainz bereits 6. Saison-Schlappe.

Mit seinem ersten Saisontor in der deutschen Fußball-Bundesliga hat Österreichs Teamspieler Sebastian Prödl am Samstag den 3:1-Erfolg Werder Bremens bei Mainz 05 perfekt gemacht. Kein Glück im Österreicher-Duell war hingegen den Mainzern Julian Baumgartlinger (ab 15. für verletzten Noveski) und Andreas Ivanschitz (ab 70.) beschieden, die mit ihrem Club bereits die sechste Saisonniederlage kassierten.

Claudio Pizarro mit seinem 150. Bundesliga-Treffer (29.), Aaron Hunt (47.) und Prödl (78.) sorgten für das Ende der seit drei Runden anhaltenden Bremer Sieglosigkeit. Auch Prödl hatte nach zwei Spielen auf der Bank wieder echten Grund zum Jubeln. Bremen kletterte auf Platz vier.

Mainz startete allerdings offensiv und setzte die Bremer gehörig unter Druck. Belohnung war die Führung durch Bungert (23.), der einen Eckball von Malli einköpfte. Zum Spielverderber wurde einmal mehr Pizarro, der gegen seinen Lieblingsgegner mit seinem 150. Bundesliga-Tor ausglich. Torschütze Bungert konnte den Peruaner an der Strafraumgrenze nicht stoppen. Es war Pizarros elfter Treffer im zehnten Spiel gegen die 05er.

Die wütende Reaktion der Mainzer, bei denen Baumgartlinger schon früh für den verletzten Noveski gekommen war, brachte zwar Chancen, aber kein Tor. Ein Sonntagsschuss von Hunt ins Kreuzeck aus gut 20 Metern brachte gleich nach Wiederanpfiff das 2:0. Für Torhüter Wetklo gab es keine Abwehrchance. Mainz wirkte nicht geschockt, Bremen setzte auf Konter. Doch Mainz konnte die fünfte Heimniederlage in Serie nicht mehr abwenden, Prödl machte schließlich alles klar: Erst traf er nach einem Freistoß nur die Stange, im Nachsetzen machte er dann den 3:1-Endstand perfekt.