cro eng

EM-Quali

England verliert in Kroatien

Artikel teilen

Großkampftag in der EM-Quali für 2008 und neben etlichen Favoritensiegen gab es auch einige Überraschungen.

Portugal verliert in Polen
In Gruppe A bezwang das bei der WM noch enttäuschende Polen recht überraschend die Portugiesen mit 2:1, Serbien machte daheim mit Armenien kurzen Prozess.

Erste Niederlage für Schotten
In Gruppe B mussten die Schotten in der Ukraine die erste Niederlage in der laufenden Qualifikation hinnehmen, wobei Superstar Andrej Schewtschenko mit dem 2:0 für die Gastgeber in der 90. Minute alles klar machte. Italien ist nach einem klaren Auswärtssieg in Georgien wieder mit im Rennen um die Qualifikation. Frankreich gab sich daheim gegen die Färöer keine Blöße.

Griechisches Schützenfest
In Gruppe C knauserten Otto Rehagels Griechen ausnahmsweise nicht mit Toren: Bosnien-Herzegowina wurde mit 4:0 besiegt. Ebenfalls viele Tore fielen bei Türkei - Moldawien. Die Türken setzten sich beim "Geisterspiel" in Frankfurt klar mit 5:0 durch.

Souveräne Deutsche
In Gruppe D sind Jogi Löws Deutsche weiterhin nicht zu stoppen: Zwei Mal Podolski, Schweinsteiger und Ballack sorgten in der Slowakei für klare Verhältnisse. Unerwartet hingegen das 1:1 von Tschechien in Irland.

England verliert
Weiterhin nicht nach Wunsch läuft es für das neu formierte englische Team. Ohne David Beckham setzte es in Kroatien eine 0:2-Niederlage. In Form kommen hingegen endlich die Russen, die daheim gegen Estland mit 2:0 den ersten Sieg in der laufenden Qualifikation einfahren konnten.

Schweden mit Kampf
In Gruppe F mühte sich Schweden auf Island zu einem 1:2 Sieg. Leichter taten sich da die Dänen, die Liechtenstein in Vaduz mit 4:0 keine Chance ließen.

Niederlande schwach
Bei den Niederländern ist weiter der Wurm drinnen. Gegen Albanien mühten sich Marco van Bastens Mannen zu einem wenig glanzvollen 2:1-Heimsieg. Bulgarien feierte in Luxemburg einen knappen 1:0-Auswärtssieg. Weißrussland ließ Slowenien beim 4:2 keine Chance.

Gruppe A
Kasachstan - Finnland 0:2 (0:1)
Almaty, 10.000
Tore: Litmanen (27.), Hyypiä (65.)

Polen - Portugal 2:1 (2:0)
Chorzow, 40.000
Tore: Smolarek (9., 18.) bzw. N. Gomes (92.)

Serbien - Armenien 3:0 (0:0)
Belgrad, 40.000
Tore: Stankovic (54./Elfmeter), Lazovic (61.), Zigic (92)
Rote Karte: Nazaryan (Armenien, 76.)

Belgien - Aserbaidschan 3:0 (1:0)
Brüssel, 15.000
Tore: Simons (24./Elfer), Vandenbergh (46.), Dembele (81.)
Rote Karte: Dembele (Belgien, 87.)

Gruppe B
Ukraine - Schottland 2:0 (0:0)
Kiew, 40.000
Tore: Kucher (60.), Schewtschenko (90./Elfmeter)
Rote Karte: Pressley (86./Schottland)

Georgien - Italien 1:3 (1:1)
Tiflis, 60.000
Tore: Schaschiaschwili (24.) bzw. De Rossi (18.), Camoranesi (61.), Perrotta (70.)
Gelb-Rote Karte: Kankawa (Georgien, 60.)

Frankreich - Färöer 5:0 (2:0)
Sochaux, 24.000
Tore: Saha (1.), Henry (22.), Anelka (76.), Trezeguet (78., 84.)

Gruppe C
Türkei - Moldawien 5:0 (3:0)
Frankfurt/Main, keine Zuschauer
Tore: Hakan Sükür (35., 37./Elfer, 43., 73.), Tuncay (68.)

Malta - Ungarn 2:1 (1:1)
Ta'Qali, 5.000
Tore: Schembri (14., 53.) bzw. Torghelle (19.)

Bosnien-Herzegowina - Griechenland 0:4 (0:1)
Senica, 18.000
Tore: Charisteas (9./Elfer), Patsatzoglou (82.), Samaras (85.), Katsouranis (94.)
Rote Karte: Papac (Bosnien, 50.)

Gruppe D
Slowakei - Deutschland 1:4 (0:3)
Pressburg, 21.582
Tore: Varga (58.) bzw. Podolski (13., 72.), Ballack (25.), Schweinsteiger (36.)

Irland - Tschechien 1:1 (1:1)
Dublin, 45.000
Tore: Kilbane (62.) bzw. Koller (64.)

Wales - Zypern 3:1 (2:0)
Cardiff, 20.456
Tore: Koumas (33.), Earnshaw (39.), Bellamy (72.) bzw. Okkas (83.)

Gruppe E
Andorra - Mazedonien 0:3 (0:3)
Andorra la Vella, 1.000
Tore: Pandev (13.), Noveski (16.), Naumoski (31.)
Rote Karte: Sivera (26./Andorra)

Kroatien - England 2:0 (0:0)
Zagreb, 37.500
Tore: Eduardo (60.), G. Neville (68./Eigentor)

Russland - Estland 2:0 (0:0)
St. Petersburg, 20.000
Tore: Pogrebijak (78.), Sytschew (91.)
Gelb-Rote Karte: Piiroja (90./Estland)

Gruppe F
Island - Schweden 1:2 (1:1)
Reykjavik, 8.725
Tore: Vidarsson (6.) bzw. Källstroem (8.), Wilhelmsson (59.)

Liechtenstein - Dänemark 0:4 (0:2)
Vaduz, 3.000
Tore: D. Jensen (29.), Gravgaard (32.), Tomasson (51., 64.)

Nordirland - Lettland 1:0 (0:0)
Belfast, 14.500
Tor: Healy (35.)

Gruppe G
Weißrussland - Slowenien 4:2 (1:2)
Minsk, 20.000
Tore: Kornilenko (52., 60.), Kowba (17.), Koritko (85.) bzw. Cesar (18.), Lavric (43.)

Niederlande - Albanien 2:1 (2:0)
Amsterdam, 40.000
Tore: Van Persie (14.), N. Dede (41./Eigentor) bzw. Curri (67.)

Luxemburg - Bulgarien 0:1 (0:1)
Luxemburg, 6.000
Tor: Tuntschew (26.)

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo