ÖFB-Superstar Alaba steht im Fokus

Vor Island-Spiel

ÖFB-Superstar Alaba steht im Fokus

Beim "Finale" gegen Island schaut alles auf den formschwachen Alaba.

Wetten, dass wir gegen Island einen komplett anderen David Alaba sehen? Der Star vom FC Bayern musste nach schwachen Leistungen gegen Ungarn, aber vor allem gegen die Portugiesen viel Kritik einstecken.

+++ Deshalb läuft es bei ÖFB-Star Alaba nicht +++

Doch David kennt das internationale Fußballgeschäft. Die Experten sind sich einig: Alaba kommt stärker zurück!

Fakt ist: In der Rolle des "Zehners" - anstelle des verletzten Zlatko Junuzovic - fühlte sich Alaba nicht wohl. Deshalb wird er gegen Island wohl in seine angestammte Position als "Sechser" neben Julian Baumgartlinger zurückkehren.

Diashow: Die besten Bilder Portugal - Österreich

Die besten Bilder Portugal - Österreich

×

    David will Geburtstag bei EURO feiern

    Im Team hegt ohnehin keiner Zweifel an Alaba. Stellvertretend ergriff Stefan Ilsanker, der im defensiven Mittelfeld gegen Portugal aufzeigte, am Montag das Wort: "Er ist der beste Spieler in Österreich seit ewigen Zeiten."

    +++ Unnötiger Reisestress für unsere ÖFB-Kicker +++

    Ilsanker, der wohl für Alaba wieder Platz machen muss, erklärte weiter: "Ich verstehe das ganze Getue und die Kritik nicht. Er hat uns mit seinen Toren überhaupt erst nach Frankreich gebracht."

    Alaba wird gegen Island doppelt motiviert sein. Auch Teamchef Koller ist überzeugt, dass wir morgen einen völlig anderen Alaba sehen werden. Auch deshalb, weil David seinen 24. Geburtstag am Freitag noch bei der EURO feiern will.