Chelsea-Real

Mi., ab 21 Uhr LIVE

Chelsea träumt gegen Real vom Finale

Neun Jahre nach dem Triumph in der Champions League nimmt Chelsea wieder den Einzug ins Endspiel um den begehrten Henkelpokal in Angriff.  

Nach dem 1:1 bei Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel reicht den "Blues" am Mittwochabend (ab 21 Uhr LIVE im Sport24-Ticker) an der heimischen Stamford Bridge ein torloses Remis zum Aufstieg. Bei den Gästen aus Spanien hofft man auf Karim Benzema. Den Franzosen zu bändigen dürfte für Chelsea die halbe Miete zum Finaleinzug sein.

Hazard bei alter Wirkungsstätte

Einer, der sein Können in den vergangenen Monaten kaum zeigen konnte, ist ein weiterer Hoffnungsträger von Real. Eden Hazard stand beim 2:0 gegen Osasuna am Wochenende 70 Minuten am Rasen. Der Belgier spielt in London an einer alten Wirkungsstätte. Um eine Ablösesumme von 100 Millionen Euro ging Hazard 2019 nach Madrid. Dort konnte der 30-Jährige aufgrund diverser Blessuren bisher kaum seine Qualitäten zeigen. Real stand zuletzt 2018 im Endspiel, damals gewann die Mannschaft unter Zidane in der "Königsklasse" zum dritten Mal in Folge.  

Chelsea setzt auf deutschen Angriff

Chelsea fügte dem FC Bayern 2012 in dessen "Finale dahoam" in München eine Niederlage zu. Die Londoner setzen nun vor allem auf ihre deutsche Abteilung. Trainer Thomas Tuchel hat die Mannschaft zu einer kompakten Einheit geformt. Im Angriff sollen es ebenfalls Deutsche richten. Timo Werner zeigt aufsteigende Form, Kai Havertz schoss beim 2:0 gegen Abstiegskandidat Fulham beide Treffer. Das Selbstvertrauen ist hoch im Lager der "Blues". "Wir sind auf einen großen Kampf vorbereitet. Wir werden aber eine großartige Leistung benötigen, weil Real es uns schwer machen wird", sagte Tuchel. Auf sein Rezept gegen Ramos angesprochen wusste er eine Lösung. "Wir werden einfach mit keinem Stürmer antreten, dann hat Ramos niemanden, gegen den er kämpfen muss."