Toni Polster

Polster-Kolumne

Team muss Lehren aus Pleite ziehen

Fußball-Legende und ÖSTERREICH-Kolumnst Toni Polster vor dem Showdown gegen die Ukraine.

Na ja! Gegen Holland hat unsere Nationalmannschaft Luft nach oben gelassen. Vor allem in der Offensive waren wir völlig harmlos. In Seefeld gilt es jetzt, diese Niederlage aufzuarbeiten und die Lehren daraus zu ziehen. Denn eines ist auch klar: Gegen die Ukraine müssen wir uns am Montag steigern. Sonst kann der Traum vom ersten EURO-Achtelfinale doch noch platzen.

Arnautovic wird dem Team sicher helfen

Schon morgen geht es nach Bukarest. Marko Arnautović wird nicht nur im Flieger sitzen, sondern darf gegen die Ukraine auch wieder zurück auf den Platz. Er ist unglaublich wichtig für Österreich!

Das hat das Spiel gegen die Niederlande noch einmal deutlich gezeigt. Arnautović kann durch seine Einzelaktionen immer für Gefahr sorgen. Apropos Gefahr: Auf Jarmolenko und Jaremtschuk muss unsere Defensivabteilung höllisch aufpassen. Von der Qualität her sind wir mindestens genauso gut wie die Ukrainer. Ich bin überzeugt davon, dass wir gewinnen und Fußballgeschichte schreiben können.