Hartberg-Altach

Bundesliga-News

2:1 - Hartberg verdirbt Kloses Liga-Debüt

Artikel teilen

So hat sich Weltmeister Miroslav Klose den Start in die neue Saison sicher nicht vorgestellt. Beim Gastspiel in Hartberg spiel Altach zwar gut mit, die Hausherren sind aber effizienter - 2:1.

Der TSV Hartberg hat den SCR Altach zum Bundesliga-Auftakt mit 2:1 (1:0) besiegt und damit Trainer Miroslav Klose das Ligadebüt im Profifußball verpatzt. Stürmer Donis Avdijaj war mit einem Doppelpack (45.+1, 77.) der Matchwinner für die Oststeirer, die damit die vierte Partie in Folge gegen Altach ungeschlagen blieben. Der Anschlusstreffer von Adthe Nuhiu war für die Vorarlberger zu wenig (84.).

Bei den Gastgebern gab es einen relativ ruhigen Transfersommer, weshalb mit Albert Ejupi und Lukas Fadinger gerade einmal zwei Neuerwerbungen in der Startformation standen. Anders bei Altach, wo es gleich zehn Zugänge im Sommer gab. Mit Lukas Gugganig, Heimkehrer Lukas Jäger, Amankwah Forson und Alexis Tibidi setzte Neo-Coach Klose auf vier der Neuen von Beginn an.

Der prominenteste Neuzugang bei den Vorarlbergern war freilich WM-Rekordtorschütze Klose auf der Trainerbank selbst. Der Deutsche soll vor allem das in der vergangenen Saison harmlose Altacher Offensivspiel beleben. "Wir müssen gefährlicher werden, uns einfach mehr Chancen herausspielen", sagte Klose vor der Partie. Gelingen sollte das vorerst aber nicht, den besseren Start erwischten die Hausherren.

Altach-Goalie Casali mit starker Leistung

Okan Aydin verfehlte mit einem ersten Warnschuss nach vier Minuten das Tor nur knapp. Fadinger aus spitzem Winkel (11.) und Avdijaj (22.) aus gut 20 Metern versuchten es ebenfalls und untermauerten den guten Beginn der Hartberger. Altach hingegen tat sich im Ballbesitz schwer, in gefährliche Regionen der gegnerischen Hälfte einzudringen.

Weitere Chancen von Fadinger, als Altach-Tormann Tino Casali großartig reagierte, und Seth Paintsil per Kopf brachten die Hausherren immer näher an den Torerfolg. Dominik Reiter stellte den Verlauf der ersten Halbzeit dann beinahe auf den Kopf, doch der Altacher verzog aus aussichtsreicher Position (43.). Die Führung gelang den Hartbergern noch in der Nachspielzeit. Altach bekam den Ball wiederholt im eigenen Sechzehner nicht unter Kontrolle, Avdijaj setzte sich gut durch und traf aus der Drehung zum verdienten 1:0.

Die zweite Hälfte begann fast mit dem Ausgleich. Forson setzte eine Hereingabe von Tibidi übers Tor. Jäger hatte keine 60 Sekunden später die nächste Möglichkeit, scheiterte aber am stark reagierenden Swete. Die Gäste kamen deutlich verbessert aus der Kabine, übernahmen die Kontrolle und näherten sich dem Ausgleich. Tibidi versuchte es aus der Distanz, Swete konnte zuerst nur kurz klären, reagierte aber beim Nachschuss von Jan Jurcec schnell und hielt die Führung fest (67.).

Altach drückt, Hartberg trifft

Die Hausherren blieben in der zweiten Hälfte offensiv lange viel schuldig, die Altacher Defensive half jedoch nach. Lukas Gugganig brachte Nebenmann Jan Zwischenbrugger in Bedrängnis, der verlor den Ball an Avdijaj, der den Ball vom Sechzehner mit einem satten Schuss unter die Latte versenkte. Die Entscheidung war das allerdings noch nicht.

Nuhiu verkürzte für Altach mit einem schönen Drehschuss und sorgte für eine spannende Schlussphase. In der hatte der Routinier selbst die Großchance, scheiterte aber aus acht Metern am abermals starken Swete (88.). Die Gastgeber hielten dem Altacher Druck der letzten Minuten aber stand, sicherten den Heimsieg ab und vermasselten damit das Ligadebüt von Klose.

OE24 Logo