Austria sperrt Rapid-Fans aus

bundesliga

Austria sperrt Rapid-Fans aus

Artikel teilen

Endlich! Erstmals seit Dezember 2019 darf das Wiener Derby wieder vor vollen Rängen stattfinden.  

Am Sonntag werden die violetten Anhänger in der Generali Arena aber klar in der Überzahl sein. Grund: Die Austria verzichtet auf einen freien Vorverkauf der Tickets. Das bedeutet, dass nur noch Vereins-Mitglieder und Abonennten an Karten kommen. "AbonnentInnen können im geschützten Vorverkauf bis zu sieben Tageskarten für das 333. Wiener Derby erwerben, Mitglieder bis zu fünf. Austrianer, die sowohl Abonnent als auch Mitglied sind oder es werden, können sich ebenfalls bis zu sieben Tageskarten für Freunde und Verwandte sichern", heißt es in einem Statement der Austria. Das offizielle Motto: "Unsere Austria. Unser Derby. In violett!"

Fans stimmen Spieler im Training auf Derby ein

Den Rapid-Fans stehen damit nur einige hundert Plätze im Auswärtssektor zur Verfügung. Dieser ist bereits ausverkauft! Am Matchtag treffen sich die grün-weißen Anhänger ab 12.30 Uhr vor dem Schloss Schönbrunn, von wo es dann Richtung Verteilerkreis geht. Auch die Osttribüne, wo die eingef leischten Fans der Austria sitzen, ist restlos ausverkauft. Die Spieler des Tabellenschlusslichts sollen am Samstag (ab 9.30 Uhr) schon beim Training angefeuert werden.
 

OE24 Logo