Monschein verletzt sich bei Urlaubs-Unfall

Riss in der Hand

Monschein verletzt sich bei Urlaubs-Unfall

Austria-Stürmer verletzte sich im Urlaub und wurde operiert.

Christoph Monschein vom Bundesliga-Club Austria Wien hat sich bei einem Unfall im Sommerurlaub einen Riss der Beugesehne in der Hand zugezogen. Wie genau der Unfall passiert ist, wurde nicht verlautbart. Der Angreifer wurde jedenfalls bereits operiert, wird aber zunächst individuell mit einer Rehagruppe trainieren, vermeldeten die Wiener.

Verletzt fehlt derzeit auch Verteidiger Christian Schoissengeyr. Wie die Austria weiter bekanntgab, werden die zuletzt verliehenen Tarkan Serbest und Kevin Friesenbichler gemeinsam mit der Mannschaft am Mittwoch und Donnerstag mit den Leistungstests in die Vorbereitung einsteigen.

Die Austria hat außerdem Rechtsverteidiger Michael Blauensteiner erneut verliehen. Wie der tipico-Bundesligist am Dienstag vermeldete, wechselt der 24-Jährige für eine Saison zu OSK Sepsi in die erste rumänische Liga. Blauensteiner war bereits in der abgelaufenen Saison leihweise für Hartberg tätig. Die Austria holte im Sommer bereits Stephan Zwierschitz als weiteren Rechtsverteidiger neben Florian Klein.