Jonathan Soriano Red Bull Salzburg

bundesliga

Bullen schlecht wie lange nicht

Artikel teilen

Nur 2010 holten die Salzburger noch weniger Punkte.

Nur 1:1 beim Letzten WAC! Meister Salzburg ist so schlecht wie lange nicht! Besser gesagt: Die Bullen legten den schlechtesten Saisonstart seit 2010 hin, als sie gar nur zwölf Punkte aus den ersten neun Liga-Partien geholt hatten. Damals mussten sich die Salzburger am Meisterschaftsende drei Punkte hinter Sturm mit Platz zwei begnügen. Trainer Huub Stevens war schon eineinhalb Monate zuvor durch Ricardo Moniz ersetzt worden.

"So ein Gegentreffer darf uns nicht passieren"

Peter Zeidler scheint hingegen trotz des Aus im Europacup immer noch Schonfrist zu haben. Der Deutsche sucht die Fehler bei den Spielern, vor allem das Gegentor in der 39. Minute durch Ouédraogo ärgerte Zeidler gewaltig. "So ein Treffer nach einem Eckball darf nicht passieren, da haben wir schlecht verteidigt." Immerhin: Soriano rettete mit dem 1:1 noch einen Punkt, womit die Bullen auch im siebten Spiel in Serie ungeschlagen blieben. Am Dienstag im Cup gegen Horn muss aber wieder ein Sieg her.

Noch viel schlimmer die Situation des WAC! Die Kühbauer-Kicker holten nur fünf Zähler, das ist Vereinsnegativrekord. Zum Vergleich: Letzte Saison waren es 21 Punkte nach 9 Runden.


 

OE24 Logo