Geht "Taxi" bald in den USA auf Torejagd?

bundesliga

Geht "Taxi" bald in den USA auf Torejagd?

Artikel teilen

Das Interesse an Rapid-Goalgetter'Taxi' Fountas geht über die eurpäischen Grenzen hinaus.

Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas hat in den letzten Monaten einige Begehrlichkeiten bei diversen Clubs geweckt. Im vergangenen Sommer hinterlegten der VfB Stuttgart und Champions-League-Achtelfinalist Atalanta Bergamo ihre Visitenkarte in Hütteldorf. Befeuert wurden die Abschiedsgerüchte immer wieder vom Management des quirrligen Angreifers. Doch der Grieche blieb Rapid bis jetzt treu.

Laut Laola1 gesellt sich jetzt auch noch ein Club aus Übersee zu den Interessenten. Demnach soll der New York City FC den griechischen Nationalspieler in die Major League Soccer locken.

Der 25-Jährige deutete in der Vergangenheit mehrfach an, für größere Aufgaben bereit zu sein. Ein Wechsel zum "Partner-Club" von Manchester City - beide Vereine sind Teil der City Football Group - könnte sich womöglich finanziell für Fountas lohnen.

Ex-Austrianer kickt im "Big Apple"

In New York würde der Stürmer auch auf Ex-Austrianer Ismael Tajouri treffen, der seit Jänner 2018 im "Big Apple" verweilt. Der New Yorker Klub erreichte in der vergangenen Saison das Achtelfinale in den MLS-Playoffs, musste sich dort aber in einem verrückten Elfmeterschießen Orlando City geschlagen geben.

Aufgrund seines erlittenen Mittelhandknochenbruchs fehlte "Taxi" Rapid in einigen Spielen. In der Liga steht dennoch eine sehenswerte Ausbeute von vier Toren und drei Assists aus acht Spielen zu Buche.

OE24 Logo