Andreas Herzog

Medienspekulation

Herzog dementiert Admira-Gerücht

Artikel teilen

Medienberichten denen zufolge Andreas Herzog ab dem Sommer bei der Admira als Chefcoach anheuern soll wurden schnell ins Reich der Fabeln geschickt.

Andreas Herzog könnte schon bald die heimische Bundesliga bereichern, lautete vor Kurzem ein Mediengerücht. Im Gespräch mit "Sky Austria" dementierte der 52-Jährige aber umgehend die Spekulationen über ein Trainer-Engagemant bei der Admira.

Der ehemalige Israel-Trainer war am Anfang seiner Spielerkarriere bis 1983 bei der Admira aktiv. Herzogs Vater spielte ebenfalls für dfie Mödlinger und seine beiden Söhne sind derzeit in der U14 und U11 im Kader.
 

OE24 Logo