Karim Adeyemi

Foto mit Eiffelturm auf Instagram

In ganz Europa gejagt: Was macht Adeyemi in Paris?

Artikel teilen

RB-Salzburg-Juwel Karim Adeyemi soll im Sommer nach Dortmund wechseln. Ein Instagram-Bild in Paris verwirrt Fans. Macht er nur Urlaub oder verhandelt er etwa mit PSG?

Wochenlang brodelte die Gerüchteküche, unzählige Vereine mischten mit. Unter anderem warfen der FC Bayern, der FC Barcelona, Liverpool, Real Madrid und Paris Saint-Germain ihre Angeln aus: das Tauziehen um Karim Adeyemi dürfte eigentlich vorbei sein. Wie die "Bild" vor wenigen Tagen berichtete, hat sich der Youngster für Borussia Dortmund entschieden. Der Wechsel sei für den Sommer geplant, es fehle noch die Einigung über die Ablösesumme.

Aber: Unmittelbar nach dem letzten Bundesliga-Spieltag (5:0-Erfolg gegen Tirol) und einem überragenden Hattrick von Adeyemi, postete er ein Bild auf Instagram, mit dem Eiffelturm im Hintergrund. Die Fans rätseln: Bahnt sich da etwa eine spektakuläre Wende an und Adeyemi verhandelt mit Messi-Klub Paris St. Germain?

Ein Beitrag, der allerdings auch nur Urlaubsgrüße vermitteln könnte ...

 

Fest steht jedenfalls: Adeyemi wird für eine neue Rekordablöse bei Salzburg sorgen; die hält aktuell Ex-Torjäger Patson Daka mit seinem 30-Millionen-Euro-Transfer nach England zu Leicester City. Medien berichten, dass die Bullen sogar 50 bis 60 Millionen Euro für ihr Juwel kassieren wollen.  

Erster Teameinsatz und gleich ein Treffer

Adeyemi spielte sich in diesem Jahr in die Notizbücher der großen Klubs. Alleine in der laufenden Spielzeit hält er nach 27 Pflichtspielen für Salzburg bei 15 Treffern und drei Vorlagen. Anfang September war er beim Heimspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Armenien zu seinem ersten Einsatz gekommen, wobei er nach seiner Einwechslung in der 72. Minute gleich sein erstes Länderspieltor erzielte. Es war der erste Einsatz eines österreichischen Legionärs in der deutschen Nationalelf seit dem Zweiten Weltkrieg. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo