Sturm: So schwer ist Deni Alar verletzt

Diagnose

Sturm: So schwer ist Deni Alar verletzt

Torjäger verletzte sich im Spiel gegen die Admira. Nun hat er Klarheit.

Gegen die Admira musste Deni Alar bereits in der 23. Minute verletzt vom Feld. Sturm Graz verlor nicht bloß das Spiel mit 0:2 und die Bundesliga-Tabellenführung, sondern auch seinen Top-Torschützen. Mittelfußknochenbruch lautete der erste Verdacht. Und er sollte sich tags darauf nicht erhärten.

+++ 2:0 bei Sturm: Admira ist "Team der Stunde" +++

Entgegen der ersten Vermutung handelt es sich um eine Bänder-Läsion im rechten Mittelfußbereich. Zwar sei ein Einsatz am Sonntag gegen den WAC nicht möglich, die befürchtete wochenlange Pause droht Alar aber nicht.

"Natürlich bin ich froh, dass nichts gebrochen ist. Gemeinsam mit der medizinischen Abteilung werde ich jetzt an meiner Genesung arbeiten", lässt der 26-Jährige in einer Aussendung des Vereins ausrichten.

Alar schlug bei Sturm ein

"Es gilt so rasch wie wieder fit zu werden, um der Mannschaft helfen zu können", sagt der aktuell Führende der Bundesliga-Torschützenliste. Alar hatte maßgeblichen Anteil am Höhenflug der Grazer in dieser Saison.

In bisher 16 Partien vollstreckte er elf Mal. Er hatte den SK Rapid nach fünf Jahren im Sommer verlassen, nachdem er nicht über eine Reservistenrolle hinauskam.