Pehlivan: Rangelei mit Ried-Betreuer

Salzburg - Ried

Pehlivan: Rangelei mit Ried-Betreuer

Kurz nach dem Spiel Salzburg - Ried gingen die Emotionen hoch.

Ein äußerst knappes Resultat hat das Eröffnungsspiel der 31. Runde der österreichischen Bundesliga gebracht. Meister Salzburg konnte erst in der Nachspielzeit durch einen umstrittenen Freistoß den 2:1 Siegtreffer erzielen. Direkt nach Schlusspfiff gingen die Emotionen hoch.

+++Glücklicher Salzburg-Sieg gegen Ried+++

Jubel bei den einen, Frust bei den anderen
Während Salzburg jubelte, war Ried einigermaßen frustiriert. In einem chaotischen Handgemenge kurz nach Spielende gerieten Salzburg-Spieler Pehlivan und Ried-Co Trainer Posch aneinander.

Pehlivan erbost
Auf den TV-Bildern konnte eine leichte Tätlichkeit des Ried-Betreuers ausgemacht werden. Der erzürnte Pehlivan hielt sich das linke Auge und war nur unter größter Mühe von seinen Teamkollegen zu beruhigen.