Rapid gegen Derby-Fluch in Hütteldorf

Bundesliga-News

Rapid gegen Derby-Fluch in Hütteldorf

Artikel teilen

Rapid wartet im Allianz-Stadion auf den ersten Derby Sieg. Die inzwischen sechs Jahre alte Heimstätte hat sich in Derbys noch nicht als Festung herauskristallisiert. Der letzte volle Erfolg lässt schon über acht Jahre auf sich warten...

Im Allianz Stadion von Wien-Hütteldorf fühlt sich die Austria scheinbar wohler als die Hausherren. Seit der Eröffnung am 16. Juli 2016 gab es im neuen Schmuckstück im Westen Wiens neun Duelle. Drei Mal siegte der Konkurrent vom Verteilerkreis - und satte sechs Unentschieden stehen zu Buche. Torverhältnis: 8:13 aus Sicht der Grün-Weißen.

Der letzte Derby-Sieg in Hütteldorf datiert vom 9. Februar 2014. Damals als Cheftrainer in der Coaching-Zone: Der heutige Sportdirektor Zoran Barisic. In der Rapid-Viertelstunde ließen Marcel Sabitzer (79.) per Kopf und Mario Sonnleitner (84.) die Grün-Weiß jubeln.

© GEPA
Rapid gegen Derby-Fluch in Hütteldorf
× Rapid gegen Derby-Fluch in Hütteldorf

Damals wie heute mit von der Partie: Guido Burgstaller und Max Hofmann. Der Einsatz von Hofmann ist noch fraglich. Der Verteidiger musste in der Vorwoche beim 5:0 gegen WSG Tirol verletzungsbedingt ausgetauscht werden.

© GEPA
Rapid gegen Derby-Fluch in Hütteldorf
× Rapid gegen Derby-Fluch in Hütteldorf

Auf Seiten der Wiener Austria war James Holland damals schon dabei.

Es wird jedenfalls wieder Zeit, dass sich ein Wiener Klub zur Nummer Eins der Stadt küren darf. Die letzten sieben Derbys endeten Unentschieden. Die vergangenen vier gingen je 1:1 aus.

Die Daten und Fakten zum letzten Derby-Sieg Rapids in Hütteldorf:

Wiener Derby, 22. Spieltag, Sonntag, 09. Februar 2014

SK Rapid Wien - FK Austria Wien 3:1 (1:1)

Gerhard Hanappi Stadion, 17.000 Zuschauer, SR Drachta

Tore: Rogulj (36./ET), Sabitzer (79.), Sonnleitner (84.) bzw. de Paula (26.)

Gelbe Karten: Trimmel, S. Hofmann bzw. Ortlechner, Holland

Rapid: Novota - Trimmel, Sonnleitner, M. Hofmann, Schrammel - Boskovic, Petsos, S. Hofmann (86. Starkl), Schaub (78. Alar) - Burgstaller (89. Pavelic), Sabitzer

Austria: Lindner - Koch, Rogulj, Ortlechner, Suttner - Holland, Murg (69. Royer), Mader, de Paula (74. Stankovic), Salamon - Hosiner (79. Kamara)

Wie endet das 337. Wiener Derby?

Bisheriges Ergebnis der Abstimmung:

Rapid feiert ersten Sieg im Weststadion 62%
Nächstes Derby-Unentschieden 8%
Austria gewinnt 30%
OE24 Logo