Rapid zittert um Kapitän Schwab

Abgang

Rapid zittert um Kapitän Schwab

Was ÖSTERREICH im April berichtete, nimmt Formen an: Geht Kapitän Stefan Schwab?

Nach dem Verpassen des Europacups bleibt kein Stein auf dem anderen. Die Reservisten Deni Alar, Mateo Barac, Ivan Mocinic und Andrei Ivan werden aussortiert. Dazu spekulieren einige Stars mit einem Abgang - angefangen bei Kapitän Stefan Schwab. Wie ÖSTERREICH schon am 21. April berichtet hatte, denkt der 28-Jährige an Abschied. "Natürlich gibt es Angebote. Ich sage niemals nie", betonte er schon damals. Am 15. Juni heiratet er Freundin Chiara kirchlich in Italien, danach trifft er eine Entscheidung. Vertrag hat Schwab, seit 2014 bei Rapid und seit 2017 Kapitän, bis 2020. ist es jetzt seine letzte Chance auf einen Auslandstransfer?" Natürlich ist das im Hinterkopf", so Schwab. Bei Rapid beginnt das große Zittern.

Verbleib. Zumindest beim Trainingsstart in 15 Tagen ist er aber noch dabei. Wohl ebenso wie Keeper Richard Strebinger. Auch er hat Angebote, derzeit ist die Tendenz aber in Richtung Verbleib. Ebenso wie bei den begehrten Thomas Murg und Boli Bolingoli. (scp)