Salzburg verliert 120-Minuten-Test gegen Admira

Rapid & LASK mit Niederlagen in Belek

Salzburg verliert 120-Minuten-Test gegen Admira

Artikel teilen

Fußball-Meister Salzburg hat sich in einem Testspiel zweier Bundesligisten gegen die Admira mit 1:2 geschlagen geben müssen.  

Die Partie bei Schneetreiben in Taxham ging wie vereinbart über 120 Minuten. Zugang Wladimir Nikolow brachte die Niederösterreicher in der 72. Minute in Führung, in der Verlängerung legte Dominik Starkl (94.) nach, ehe Benjamin Sesko (102.) die "Roten Bullen" noch heranbrachte.

Salzburg-Trainer Matthias Jaissle sah "ein sehr intensives Testspiel, so wie es sich eben gehört". Der Deutsche sprach auch von "etlichen Dingen, die mir nicht gefallen haben". Dem Meister fehlten einige rekonvaleszente Akteure wie Bernardo oder Nicolas Seiwald. Zlatko Junuzovic ist weiter an der Ferse verletzt, Mohamed Camara und Jerome Onguene noch beim Afrika-Cup engagiert. Bei der Admira fehlte noch Trainer Andreas Herzog, der vor einer Woche einen positiven Coronatest abgeben hatte. Herzog soll aber ab Montag wieder das Training leiten.

In Belek unterlag Rapid in zwei Testspielen zunächst gegen Pogon Stettin, dann gegen den FK Teplice jeweils mit 1:2. Bei den Hütteldorfern fehlte Ercan Kara, der vor einem Wechsel in die nordamerikanische MLS steht. Der LASK ging im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei gegen Maribor als 1:2-Verlierer vom Feld, Hartberg und der ukrainische Erstligist Lwiw trennten sich 0:0. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo