Austria gegen Rapid

Wiener Derby: So brutal war die Schlägerei

Artikel teilen

Ein Video zeigt, was auf der Tribüne des Happel-Stadions passierte.

Sportlich war das 318. Wiener Derby für den SK Rapid ein voller Erfolg. Mit 4:1 wurde die Austria abgefertigt. Neben dem Platz kam es jedoch zu unschönen Szenen: Eine Gruppe grün-weißer Hooligans hatte sich Zugang zum FAK-Fansektor verschafft.

+++ 4:1! Rapid schießt die Austria ab +++

Es kam zu wilden Prügeleien, wie das Video zeigt. Die Polizei brachte die Lage aber schnell wieder unter Kontrolle. Am Sonntagabend sprach die Behörde von "einigen Festnahmen bzw. Anhaltungen".

 

"Mindestens 30 Anzeigen"

Eine genaue Einsatzbilanz wird es erst am Montag geben, da verschiedene Einheiten im Einsatz waren. Schon während des Spiels hatten Fans beider Lager erstmals über die Stränge geschlagen, als sie illegale Böller und bengalische Feuer zündeten.

"Im Stadion gab es mindestens 30 Anzeigen", so Polizeisprecher Roman Hahslinger nach Abpfiff zu ÖSTERREICH. Das Derby wurde nicht bloß für die Spieler zu einem Großeinsatz, sondern leider auch für die Exekutive.

Wilde Prügeleien bei Derby

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo