Wilde Prügeleien und Böller-Würfe

Fan-Gewalt bei Wiener Derby

Wilde Prügeleien und Böller-Würfe

Artikel teilen

Fans zündeten Böller und Bengalen – Schlägerei nach dem Match.

Großeinsatz für die Polizei vor, während und nach dem 318. Wiener Derby zwischen Rapid und Austria. „Im Stadion gab es mindestens 30 Anzeigen“, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger nach Abpfiff zu ÖSTERREICH. Grund: Fans beider Lager hatten illegale Böller und bengalische Feuer gezündet.

Wilde Prügeleien bei Derby

Festnahmen
Auch nach dem Match ging es heiß her: Auf Twitter wurde von Schlägereien und Festnahmen im Stadion und außerhalb der Arena berichtet. Die Polizei sprach am Sonntagabend von „einigen Festnahmen bzw. Anhaltungen“. Eine genaue Einsatzbilanz wird es erst heute geben. Grund: Es waren viele unterschiedliche Einheiten der Polizei im Einsatz, deren Berichte noch gesammelt werden mussten.

Was war passiert?
Eine Gruppe grün-weißer Hooligans hatte sich offenbar Zugang zum Austria-Fansektor verschafft. Wilde Prügeleien waren die Folge, die die Polizei allerdings recht schnell im Griff hatte.

OE24 Logo