Fix: Austria holt Holzhauser

Bundesliga

Fix: Austria holt Holzhauser

Ex-U21-Teamspieler heuert bis 2018 bei Austria Wien an.

Was sich seit Tagen angekündigt hat, ist nun fix: Ex-Meister Austria Wien verstärkt sich im Mittelfeld mit Rapahel Holzhauser. Holzhauser war zuletzt vom Vfb Stuttgart an Augsburg verliehen gewesen. Holzhauser unterschrieb bis Sommer 2018 bei den Veilchen, über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Damit rüstet die Austria nach den Verpflichtungen von Zulechner und Ronivaldo weiter auf.

Pikantes Detail am Rande: Der 21-Jährige war in der Jugend vier Jahre lang für Erz-Rivalen Rapid tätig.

Holzhauser übersiedelte vom Stuttgarter Amateur-Trainingslager bereits zur Austria. Praktisch: Beide Teams bereiten sich derzeit im türkischen Belek auf die neue Saison vor.

Holzhauser kann auf 36 Einsätze in der deutschen Bundesliga zurückschauen (23 Mal für Stuttgart, 13 Mal für Augsburg).

Holzhauser: „Ich freue mich sehr, dass jetzt alles unterzeichnet ist. Die Austria ist ein toller Klub und ich bin hochmotiviert.“

Schwierige Verhandlungen

Der Holzhauser-Transfer ist der erste echte „Coup“ von Neo-Sportdirektor Franz Wohlfahrt, der als ehemaliger Stuttgart-Goalie beste Beziehungen zu den Schwaben hat. Wohlfahrt: „Holzhauser ist aufgrund seiner Fähigkeiten in der Lage, eine führende Position bei uns zu übernehmen. Besonders freut ich, dass der Spieler mehrmals sehr deutlich signalisiert hat, dass er unbedingt zur Austria will.“ Zu den Verhandlungen meinte Wohlfahrt: „Die Verhandlungen waren nicht leicht, aber wir freuen uns, dass wir bereits jetzt eine Lösung gefunden haben. Im Sommer wäre es ganz schwierig gewesen, ihn unter Vertrag zu bekommen. Er hatte auch jetzt schon einige andere Angebote.“

Für Trainer Gerald Baumgartner besticht Holzhauser „durch seine tolle Überseicht, er ist trotz seiner Körpergröße (1,93 m, Anm. d. Red.) dynamisch und tritt hervorragende Standards.“