Spannend

Magath sagt ab, kommt Fink?

Felix Magath sagte der Aus­tria ab – jetzt ist Thorsten Fink der Top-Kandidat.

Also doch nicht! Felix Magath wird nicht Trainer bei der Wiener Austria. Der 61-jährige Starcoach hat den Veilchen abgesagt. Magath wollte sein gesamtes Trainerteam mitnehmen – das Paket war der Austria zu teuer. Zudem hat Magath ein Millionen-Angebot aus Russland vorliegen (ÖSTERREICH berichtete). Und ist angeblich auch in Deutschland bei einigen Klubs im Gespräch (u. a. Nürnberg). Die Aus­tria gibt weiterhin keinen Kommentar ab. Den Namen Magath habe man aber selbst nie genannt. Fakt ist: Magath war schon die zweite Absage nach Mirko Slomka.

+++ Austria: Sponsoren machen Druck +++

Wohlfahrt: Geheimes Treffen mit Thorsten Fink
Die Zeit drängt, die Aus­tria braucht einen neuen Trainer. Und es gibt schon einen neuen Favoriten: Thorsten Fink. Sportdirektor Franz Wohlfahrt bestätigte, dass er im bayrischen Raum in Sachen Trainer unterwegs ist. Und ÖSTERREICH erfuhr, dass er sich mit Thorsten Fink getroffen hat. Der 47-jährige Deutsche war bis vor wenigen Wochen auf Zypern bei APOEL Nikosia tätig. Jetzt ist er frei – Glück für die Austria!

Nächstes Meeting 
nach Pfingsten
Der ehemalige Bayern-Star war 2007 bis 2008 Assistent von Giovanni Trapattoni in Salzburg. Mit Basel feierte er Erfolge in der Champions League, war auch beim HSV. Jetzt ist er die Nummer eins auf Wohlfahrts Liste. Fink hat jedoch auch andere Angebote, ein weiteres Treffen soll es nach Pfingsten geben. Heißt: Die Entscheidung wird nicht vor Mitte nächster Woche fallen.