Offiziell! Schiemer beendet Karriere

Mit nur 28 Jahren

Offiziell! Schiemer beendet Karriere

Der Salzburger hängt in der Winterpause seine Fußballschuhe an den Nagel.

Am Donnerstag war noch spekuliert worden , nun ist es fix: Bullen-Verteidiger Franz Schiemer beendet seine Profi-Laufbahn! Das gab der 28-Jährige am Freitag bei der Pressekonferenz vor dem Sonntags-Hit zwischen Salzburg und Rapid bekannt.

"Die letzten zwei Jahre waren für mich aufgrund der vielen Verletzungen nicht einfach. Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr so belastbar bin. Darum bin ich zu dem Entschluss gekommen, um die Auflösung meines Vertrages zu bitten", so Schiemer, der in seiner Laufbahn unter anderem 15 Cuts erlitt.

Rangnick bedauert Rücktritt
Schon seit zwei Jahren beschäftigte sich Schiemer mit dem Gedanken, die Schuhe vorzeitig an den Nagel zu hängen. "Und seit ein paar Monaten ist die Entscheidung für mich klar", sagte der Abwehrspieler, der viermal Meister (dreimal mit Salzburg, einmal mit Austria) und dreimal Cupsieger (einmal mit Salzburg, zweimal mit Austria) wurde. "Aber das größte Highlight für mich war der Aufstieg in die Bundesliga mit Ried 2005. Von den Emotionen her war es niemals wieder so wie damals", erzählte Schiemer.

"Menschlich wird er nicht zu ersetzen sein. Er war auch wenn er nicht gespielt hat, ein wichtiger Bestandteil des Teams", lobte Sport-Bos Ralf Rangnick seinen Schützling und zeigte großen Respekt für die Entscheidung des ehemaligen Teamkickers. Die Tür zu Red Bull steht laut dem Deutschen auf jeden Fall offen. "Wenn er im Fußball irgendwann einmal etwas machen will, haben wir für ihn ein offenes Ohr",

Hinteregger & Leitgeb bleiben bei Bullen
Neben dem Abschied von Schiemer gab Rangnick aber auch Vertragsverlängerungen bekannt. Martin Hinteregger bleibt den Bullen zumindest bis 2019 erhalten, der Kontrakt von Christoph Leitgeb wurde bis 2017 verlängert.