polizei

Schlägerei

Rapid- und Sturm-Fans prügeln sich

Die beiden Grüppchen waren zufällig auf einem Parkplatz aufeinander getroffen.

Ein zufälliges Treffen von zwei Bussen mit Fans von Rapid Wien und Sturm Graz hat auf einem Parkplatz in Neumarkt in der Steiermark am Samstag mit einer Schlägerei geendet. Einer der Raufbolde hat Verletzungen davongetragen. Außerdem wurden den Sturm-Fans mehrere Fahnen und Transparente gestohlen.

Die steirische Polizei bat ihre Kärntner Kollegen - die Rapid-Fans waren zum Spiel gegen den SK Austria Kärnten unterwegs - um Unterstützung. Nach dem Spiel in Klagenfurt wurde der Fanbus daher auf der Heimreise von der Autobahnpolizei in Villach gestoppt. Die Beamten stellten bei allen 24 Insassen die Identität fest und übermittelten sie der Neumarkter Polizei, damit diese die Täter ausfindig machen kann.

Zumindest aus fußballerischer Sicht hatte sich der Ausflug der Rapid-Fans nach Klagenfurt aber gelohnt, der Rekordmeister gewann gegen die Kärntner mit 4:2.