Peter Pacult

zweite-liga

Pacult lässt bei Ex-Klub Punkte liegen

Artikel teilen

Dämpfer im Kampf um den Aufstieg! Austria Klagenfurt und Coach Peter Pacult kamen in der 2. Liga am Freitag nicht über ein 0:0 beim FAC hinaus.

Ein ganz bitterer Abend für Star-Coach Peter Pacult. Seine Klagenfurter ließen beim FAC am Freitag zahlreiche Chancen ungenützt und gaben nach drei Siegen in Serie erstmals wieder Punkte ab. Nach dem 0:0 beträgt der Vorsprung auf den Hauptkonkurrenten im Kampf um den Bundesliga-Auftsieg nur noch zwei Zähler. Denn Wacker Innsbruck gewann 3:1 gegen Amstetten.

Der FAC, wo Pacult 2015 tätig war, leistete seinem Ex-Trainer heftige Gegenwehr. Dennoch kamen die Kärntner zur ersten Topchance: Cvetko traf die Latte (8.). Auf der anderen Seite schlug die Wiener Heimmannschaft fast durch Skrivanek zu. Goalie Menzel parierte (17.).

Zu wenig zwingende Chancen

In der zweiten Halbzeit war dann nur noch die Austria am Drücker. Tormann Jenciragic hielt den FAC bei einem Versuch von Jaritz aus kurzer Distanz im Spiel (49.). Weil ein Stanglpass von Pink auf Miesenböck zu ungenau ausfiel (64.) und Pink mit einem Schuss in der Nachspielzeit den Matchball vergab (90.+4) blieb es beim torlosen Remis.

Sieg mit zehn Mann und Schubert-Gala

In den Parallelspielen der 2. Liga kassierte Tabellenführer Lafnitz (keine Aufstiegslizenz) eine überraschende 0:1-Heimniederlage gegen Rapid II, besiegten zehn Lieferinger den GAK mit 2:1 und feierte Blau Weiß Linz dank eines Triplepacks von Schubert einen 4:1-Sieg bei Dornbirn. Die Young Violets verloren wegen eines Last-Minute-Treffers noch 1:2 gegen Kapfenberg.
 

OE24 Logo