Galatasaray gewinnt am Grünen Tisch

Skandal-Derby

Galatasaray gewinnt am Grünen Tisch

Kavlak-Club Besiktas nach Ausschreitungen mit vier Geisterspielen bestraft.

Das Skandal-Derby in Istanbul zwischen Meister Galatasaray und Besiktas ist am Grünen Tisch mit 3:0 für Galatasaray gewertet worden. Zudem muss Besiktas, der Club des ÖFB-Nationalspielers Veli Kaflak die kommenden vier Spiele der Süper Lig vor leeren Rängen bestreiten.

Die Partie war am 22. September kurz vor Schluss beim Stand von 2:1 für Galatasaray abgebrochen worden. Nach einer Roten Karte gegen Galatasaray-Profi Felipe Melo in der 92. Minute waren Hunderte Zuschauer auf den Platz im Atatürk-Olympia-Stadion von Besiktas gestürmt.

Polizisten und Ordnungskräfte hatten versucht, die Lage wieder zu beruhigen. Zahlreiche Anhänger des damaligen Tabellenführers Besiktas hatten Stühle geworfen und sogar versucht, in die Katakomben des Stadions einzudringen.

Diashow: Krawalle beim Istanbuler Derby

Krawalle beim Istanbuler Derby

×